Leben lernen

Immer noch aktuell 🙂 hilft wenn man sich in Geduld üben möchte, mal die Perspektive zu wechseln und es anders zu sehen

LiebesKind

Meinem LiebenKind würde ich gerne alles mit auf den Weg geben, was es für sein Leben braucht. Das es auf jede Situation vorbereitet ist und das Richtige tun kann, das es möglichst wenig Probleme und Ängste hat, das es seine Träume erfüllen kann und es gut durch das Leben kommt. Ich würde mein Kind gerne alles lehren, was ich über das Leben weiß, welche Gefahren es birgt, welches Glück es bringen kann.

Dann aber, wenn ich nicht gerade mit dem Alltag oder dem Haushalt oder irgendetwas ganz anderem beschäftigt bin, sehe ich es plötzlich! Dann kann ich es ganz deutlich wahrnehmen: Es ist ganz anders, als ich dachte! – denn von meinem LiebenKind kann ich das Leben lernen*

Ist es nicht so, dass die Kinder von Ihren Eltern lernen? Alles erst lernen müssen, was für das Leben notwendig ist? Was kann ich denn von meinem Kind lernen?

Das Leben in…

Ursprünglichen Post anzeigen 335 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s